Floß mieten in Berlin

Floß mieten Berlin

Floß Berlin mieten auf der Spree, der Havel und dem Wannsee

Zunächst solltet Ihr Euch fragen, wie groß Eure Gruppe ist und wo Ihr das Floß in Berlin mieten wollt. Die maximale Personenzahl und der Standort sind bei jedem Floß angegeben. Also ab auf ein Floß und los.

Was für Floßtypen gibt es in Berlin?

Das Partyfloß ist die größte Floßvariante. Es wird in der Regel mit Skipper vermietet und verfügt über eine gehobene Ausstattung (z.B. Hauptstadtflöße). Diese Floßkategorie wird auch Eventfloß genannt und ist für größere Gruppen geeignet. Bei einem Berliner Grillfloß handelt es sich meist um ein kleines Floß zum selbst fahren. Aufgrund der niedrigen Motorisierung ist eine Charter ohne Sportbootführerschein möglich. Im Sommer sind besonders Loungeflöße begehrt. Sie liegen in der Regel außerhalb der turbulenten Berliner Innenstadt und sind für Badetouren mit Grill konzipiert. Loungeflöße verfügen immer über ein großes Sonnendeck, eine Toilette, eine Badeleiter und einen Grill. Musik darf auf Lounge-Flößen natürlich auch nicht fehlen.

Floß mieten Berlin | Floßverleih

Floßverleih Berlin mit Skipper

Lehnt Euch einfach nur zurück und genießt die Floßfahrt. Bei großen Partyflößen und Loungeflößen ist ein Kapitän bereits im Preis enthalten. Diese Floßkategorie verfügt über mehr Komfort an Bord. Toiletten gehören zur Standardausstattung.
Viele Loungeflöße verfügen auch über ein großes Oberdeck mit tollem Ausblick auf die Spree, die Havel oder den Müggelsee. Das Floß kann jederzeit in einer schönen Bucht für einen Badestopp vor Anker gehen.
Spielt Eure Musik auf dem Soundsystem und nutzt den Grill für Euer leibliches Wohl. Floßfahrten mit Skipper sind auch in der Dunkelheit noch möglich. Partyflöße fahren auch zu später Stunde noch durch die Berliner Innenstadt.  

Floß mieten und selbst fahren

Dies ist immer etwas günstiger, als ein Floss mit Skipper zu chartern. Diese Floßkategorie muss allerdings immer vor Sonnenuntergang im Hafen abgegeben werden.
Es wird kein Bootsführerschein benötigt, um diese Flösse zu steuern.
Die Handhabung ist intuitiv und schnell zu erlernen. Unser Floßverleih gibt Euch vor Ort eine Einweisung in die Bedienung des Flossbootes und in die Verhaltens- und Vorfahrtsregeln auf dem Wasser. Sobald Ihr Euch fit für die Flossfahrt fühlt, könnt Ihr in See stechen und die Havel, den Wannsee oder den Müggelsee erkunden. Ein Floss in Berlin zu mieten ist kinderleicht.

Vorteile von Flößen gegenüber Motorbooten

Ungeübte Matrosen werden sich besonders über die einfache Handhabung freuen. Flöße bieten sehr viel Platz an Deck und sind oft barrierefrei. Alle Grillflöße in Berlin verfügen über einen Gasgrill und eine Badeleiter. Ihr könnt aber auch Flöße mit Extras wie Toilette, Stereoanlage und Dachterrasse mieten. Diese Besonderheiten sind auf Motorbooten aufgrund der Bauform eher selten.

Wie teuer ist es ein Floß zu mieten in Berlin? 

Die Preise variieren je nach Floßtyp und Ausstattung. Ihr bekommt ein kleines Grillfloß schon ab 189 € pro Tag. Der Sprit wird am Ende Eurer Tour hinzu gerechnet.
Größere Flöße mit Skipper können ab ca. 110 € pro Stunde gechartert werden. Ein Skipper und der Sprit sind bereits im Preis enthalten. Es muss keine Kaution am Floßverleih hinterlegt werden.
Die meisten dieser Flöße liegen auf der Havel und dem Wannsee. In der Rummelsburger Bucht findet Ihr unsere größten Flöße, die Hauptstadtflöße. Auf ihnen ist Platz für bis zu 45 Personen und Ihr könnt mit Stundenpreisen ab 360 € rechnen. 

Was passiert bei schlechtem Wetter? 

Bitte habt Verständnis, dass schlechtes Wetter (außer Gewitter) kein Grund für eine kostenfreie Stornierung darstellt. Alle Flöße verfügen über Regenschutz für alle Gäste und viele Loungeflöße haben auch eine Heizung an Bord. Der Gasgrill jedes Grillfloßes ist auch bei Regen einsatzbereit. Eurer Floßfahrt steht also auch bei schlechtem Wetter nichts im Wege.

Wie weit im Voraus sollte man ein Floßfahrt buchen? 

Die Hochsaison ist von Mai bis September. In dieser Zeit ist in unserem Flossverleih viel Betrieb und besonders die Samstage sind meist schon ca. zwei Monate im Voraus ausgebucht. An Wochentagen hingegen, könnt Ihr oft auch ganz spontan ein Floss mieten.

Benötigt man einen Bootsführerschein, um ein Floß zu mieten? 

Nein, das ist nicht nötig. Um ein Floß zu mieten, müsst Ihr allerdings mindestens 18 Jahre alt sein. Alle Flöße sind entweder mit Außenbordmotoren ausgestattet, die über maximal 15 PS Leistung verfügen und daher führerscheinfrei sind, oder es handelt sich um exklusivere Flöße mit Skipper. Professionelle Skipper(innen) verfügen über alle nötigen Führerscheine, um auch die stärker motorisierten Flöße zu steuern.

Können wir dir Floßfahrt auch spontan vor Ort verlängern?

Das ist nur selten möglich. Am Wochenende ist immer eine Anschlusstour gebucht, oder Ihr seid bereits die letzte Tour des Tages. Bei Selbstfahrerflößen mit Tagescharter muss das Floss in jedem Fall um 19:00 wieder im Hafen abgegeben werden.

Wo kann man in Berlin Floß fahren? 

Die meisten Flöße liegen am Pichelssee und am Stößensee in Berlin Spandau (kurz hinter dem Olympiastadion). Ihr erreicht die Floßvermietung mit dem Auto über die Heerstraße oder mit dem Bus M49. Die eigentliche Floßtour führt Euch dann über die Havel Richtung Wannsee und Potsdam.
Highlights sind die Insel Lindwerder, das Strandbad Wannsee, die Pfaueninsel und die Parkanlage von Babelsberg. Alternativ könnt Ihr auch ein Floss in Köpenick mieten und über den Müggelsee fahren. In die Berliner Innenstadt dürfen nur Partyflösse mit Skipper und Funkgerät einfahren. 

Kann uns das Floss auch an einem anderen Ort abholen?

Start und Ziel der Flöße ist immer der Heimathafen. Es ist leider nicht möglich Euch an einem anderen Ort einzusammeln oder abzusetzen. Dies wäre andernfalls auch mit Kosten für die Leerfahrt und den Fremdanleger verbunden.

Gibt es für alle Gäste einen Sitzplatz auf der Floßfahrt?

Die maximale Personenzahl der Floßboote ist immer so gewählt, dass Ihr alle einen Sitzplatz findet. Es befinden sich entweder Loungemöbel, Sonnenstühle oder ähnliche Holzmöbel an Bord der Flösse.

Kann man einen eigenen Grill mitbringen?

Das ist nicht möglich. Jedes Floß verfügt über einen fest installierten Gasgrill. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir aus Sicherheitsgründen keine fremden Feuerstellen an Bord akzeptieren.

Sagt man eigentlich Floß oder Floss?

Es haben sich verschiedene Schreibweisen eingebürgert. Wir haben uns dazu entschlossen, beide Schreibweisen anzuwenden. Wenn wir also von Flößen oder Flössen schreiben, meinen wir das gleiche Wasserfahrzeug. Die Aussprache des Wortes entspricht immer der Schreibweise "Floß" und hat keine Gemeinsamkeit mit der Flosse eines Fisches.

Knobelsdorffstr. 17
14059 Berlin

Öffnungszeiten Büro:
Täglich 10:00 - 19:00

Termine nur nach Vereinbarung

Kontakt

Bitte nutzt dieses Kontaktformular für allgemeine Fragen zum Bootsverleih in Berlin oder falls Ihr selbst ein Schiff, Partyboot oder Floß besitzt und dieses auf unserer Seite einstellen wollt. Auch bei Anregungen und Verbesserungsvorschlägen, freuen wir uns hier über Eure Nachricht. Bei konkreten Fragen zu einzelnen Booten und Flößen, nutzt bitte immer das Kontaktformular des jeweiligen Bootes. Eure Nachricht erreicht dann umgehend und direkt den richtigen Ansprechpartner.

zum Kontaktformular